News-Archiv

THE BRIEFS IM BTF-CHECK!

Es gab Crew-Mitglieder, die fast ohnmächtig wurden, als wir The Briefs bestätigten. Schon verständlich irgendwie. Das Bild des BTF-Checks ist übrigens exklusiv von der vergangenen London-Show von Zigpix. Yeah geht ab.

Wie ist es wieder mit The Briefs unterwegs zu sein? Steve: Das ist fucking großartig. Wir sind gut wie nie zuvor und es ist klasse in städte zurückzukehren, die wir klasse finden und dort alte Freunde zu treffen. Es fühlt sich so an, als ob wir bei jeder Show etwas zu beweisen haben und tun das dann auch. Ziemlich nette Art und Weise so auf die Bühne zu gehen. Ein stabiles neues Album hilft dabei natürlich. Daniel: Stimmt. Es fühlt sich an, als hätte es die Pause nie gegeben. Wie Steve schon sagte, wir treffen endlich wieder Leute, die wir schon ewig nicht mehr gesehen haben, was ein richtig geiler Nebeneffekt vom Touren ist. Wenn wir also auf der Bühne stehen, ist es wie immer: Das Publikum geht steil und wir mit. Nach der Show haben wir alle miteinander noch Spaß und gehen dann schlafen. Am nächsten Tag beginnt es wieder von vorne. Alles total normal.

Habt ihr schon von dem Back To Future gehört? Steve: Wir machen das scon lange genug, um das Festival zu kennen. Das Line up dieses Jahr ist der Killer und sonst ist es eine klassische Punkrock-Veranstaltung. Na und wir wissen auch, dass wir noch nie da waren, freuen uns aber darauf.
Daniel: Ich wollte schon immer mal dort spielen. Fantastische Bands und die Aftershow-Partys sollen dein Leben auf den Kopf stellen. Wir sind gesapnnt!
Pascal: Ich habe for knapp zehn Jahren schon mal beim Back to Future gespielt, mit einer Art District Revival Revue im Zelt. War ne klasse Party! Ihr habt von allen Festivals meist das sympathischste Line-up und seid auch geschäftlich furchtbar seriös. Ich erinnere mich da an eine Geldübergabe aus einem fahrenden Auto heraus auf der Wahrschauer Brücke in Berlin. Das war wie in einem Mafiafilm, einfach klasse!

Steht ihr unter Druck, weil alle erwarten, dass ihr auf der Bühne durchdreht. Daniel: Nö, das irritiert uns nicht. Wir ziehen unsere besten Anzüge an und bescheuersten Sonnenbrillen auf. Spielen alle Hits, neue und alte, variieren diese und schauen wie die Meute vor der Bühne darauf reagiert. Kann losgehen.
Steve: Ach was, wir geben einfach unser bestes, stecken da alles rein, was wir haben.
Pascal: Der Druck wäre grösser, wenn die Leute erwarten würden, dass wir nicht durchdrehen!

Damals habt ihr nahezu jedes Jahr eine neue LP veröffentlicht. Heißt das 2020 kommt das näcshte Knalleralbum? Steve: Äh … ja na klar.
Daniel: Tatsächlich ist das so. Wir schreiben bereits daran, es befinden sich einige neue Songs in der Pipeline. Vieleicht machen wir ja eine Doppel-LP wie die Eagles.

    

THE LADS- BTF-CHECK!

Oi! the Boys aus Freiburg are coming. Das klingt nach ner Menge Quatsch in den Backen und anderswo, was die Kerle von THE LADS da von sich geben. Hier deren Festivalcheck:

Was ist Realpunk? Es gibt die Idee, dass Oi!-Punk auch New-Punk oder Realpunk genannt wurde, weil man es als eine Art Gegenmittel zu einer ´hin-zum-mainstream-Entwicklung´ des ursprünglichen Punk verstehen konnte. Dazu passt auch die Annahme, dass eine sehr hohe Anzahl der early 80s Generation der Skinheads früher Punks waren, weil sie mit ihrem Punk-sein hinsichtlich dieser Entwicklung zu wenig aneckten und schockten. Oi! unterscheidet sich vom Punk vom Sound her nur wenig, und wenn dann nur weil gewisse Bands in einem gewissen Zeitraum aus einer gewissen Gegend möglicherweise nur zufällig einen unterschiedlichen Sound machten. Was ich im Endeffekt damit sagen will, dass der Unterschied eigentlich egal ist, weil Punk einfach Punk ist, den man bis zu einem gewissen Grad nicht neu erfinden sollte oder möchte. Das heißt die Bezeichnung Realpunk ist eher eine Beschreibung der Haltung in Bezug auf die Werte von Oi!/Punk/Skinhead, und weniger eine Bezeichnung des Sounds – wobei man sagen muss, dass wir den Punksound so machen wollen wie wir ihn als Punk definieren, d.h. er muss "Echt" sein. Also kann man sagen, dass es garnicht notwendig ist es so zu beschreiben, aber es is auch cool, weil es individuell und etwas arrogant ist, sich selbst so zu labeln (wenn man bedenkt, dass in solch einer Szene wie der unseren, die Leute stets darauf bedacht sind äußert "Real" zu sein) und es spiegelt eben ein Verständnis von Punk/Skinhead wieder – soundtechnisch ist aber Realpunk einfach nur Oi!. Vieleicht wollte ich uns damit auch einfach nur etwas von dem Einheitsbrei der heutigen Punk/Oi! Mukke abgrenzen ohne das Rad neu zu erfinden, weil ich glaube wir passen sowohl Sound- als auch Haltungstechnisch nicht so ganz rein.

Ihr mischt den Süden ganz schön auf. Ist jetzt wirklich einer aus eurer Bande Walfisch-Betreiber und was geht da jetzt so? Der Jens war kurz Teilhaber. Jetzt is der Walfisch wohl endgültig zu. Wir stecken deshalb in einer kleinen Krise was die Subkultur hier angehr, weil es nicht wirklich einen Laden gibt der Konzerte macht und außerdem sind viele Leute weggezogen, haben Kinder bekommen, sind ausgestiegen (Verräter!) oder haben sich den Scientologen angeschlossen. Es gibt auch ein paar Punks - aber das sind so krasse Punx, dass man die nicht kennt! Noch viel schlimmer ist: Es gibt jetz nur noch 4 Skinheads in Freiburg, bei so einer kläglichen Truppe hilft es auch nicht viel, dass 2 von denen ziemlich krass sind. Ergo: Wir haben ne scheiß Szene aber Coole Bands – Gewohnheitstrinker, Brutal Bravo, The Lads und Drinking Squad.

Euer Labelboss Hechti von Contra Records meinte wir sollen euch nach dem Auftritt direkt wieder einsperren, bevor eure Party außer Kontrolle gerät. Wie hat man denn das zu verstehen? Wir wissen nicht was er damit meint. Wir haben beim Contrabash nur das gemacht was man von uns erwartet, aber hauptsächlich auf eigene Kosten – also waren es überwiegend Verbrechen ohne Opfer. Konne hat das legendäre Gesellschaftsspiel "Prügelverstecki" ausprobiert, einer der anonym bleiben will, hat nachdem er aus dem Hochbett gefallen ist, in das Treppenhaus gepisst weil er das Klo nicht gefunden hat, ich hab unserem Drummer ne Flasche Shampoo ins gesicht geleert. Und Tomme (Brutal Bravo) hat unserem Gitarristen WÄHREND DIESER SCHLIEF ein blaues Auge gehauen. Je weniger Aufmerksamkeit wir bekommen desto mehr Schnaps trinken wir – je mehr Schnaps wir trinken desto mehr quatsch machen wir. Wichtel ist eigentlich ziemlich brav, pisst halt manchmal in die Wohnung. Den kompletten Bericht wird es übrigens in der neuen Ausgabe des Heroin-Fanzines geben. Über unseren Drummer den ´FETTFICKER VON HUGSTETTEN´ kann ich nicht sehr viel erzählen, außer das man ihn den ´FETTFICKER VON HUGSTETTEN´ nennt weil er der ´FETTFICKER VON HUGSTETTEN´ ist. Ein weiteres Problem ist, dass sich sämtliche Bluter in der Blüte ihrer Wolllust ständig in unseren Sänger verlieben. Das ist zwar schmeichelhaft, kann aber auch unangenehm werden. Wir verstehen ja, das Gras ist grün, die Säfte fließen, die roten Blutkörperchen transportieren Sauerstoff und so weiter, aber es sei euch gesagt, er ist nicht nur ein Objekt! Kostja und Konne sind übrigens offizielle Mitglieder bei den ´Fettfreunden Freiburg´, d.h. wir reden gerne über Diabetes, fettiges Fettessen und tauschen auch mal das ein oder andere Fettrezept aus. Wir haben aber beschlossen, dass beim BTF alles anders werden soll! Diesmal wollen wir uns besonders erwachsen präsentieren und auch darauf achten, dass alle miteinander klar kommen. In dieser Hinsicht wird es bei uns am Zeltplatz einen ´Safe Space´ nach amerikanischem Vorbild geben in dem ´Fat Shaming´ streng verboten ist.

Wer von euch hat den höchsten Clorixverbauch? Konne hat sich einmal eine Domesthoshose gemacht. Is so ziemlich das coolste was man anziehen kann – bei den Skins is man cool und die normalen Bürger lachen einen aus wenn man damit rum läuft. Die andern trauen sich das nicht oder wissen einfach nicht was cool ist. Dem Majus hab ich ma eine Domestoshose verkauft und die zieht er auch manchmal an aber der ist auch ein Riesenvollidiot der mit nem VoKuHiLa rumrennt und verkörpert daher nicht das was cool ist. Es ist amüsant, dass man bei euch Clorix sagt, bei uns heißt das Domestos. Was auch ziemlich cool ist, sich an den Kragen von der Donkey Jacke so ein verrücktes Paisley Muster Stofftuch draufzunähen. Wir sind uns auch noch ganicht sicher was wir anziehen werden. Wir wollen nicht, dass es uns zu warm auf der Bühne ist, andererseits wollen wir den ganzen Punks auch zeigen, was für coole Skins wir sind. Wär doch krass wenn wir eine Facebook Umfrage dazu erstellen würden und quasi den Mob diktieren lassen würden was wir anziehen.

   

NO HONEY IN PARADISE!

Mit NO HONEY IN PARADISE veröffentlichen wir unsere erste Band, die den Freitag im Waldbad eröffnen wird.

Zuckersüßes Geplänkel hat doch nicht wirklich erwartet, oder? Freut euch mit uns auf ein knackiges Brett Punk, Metal, Glam, Raaawk.

   

Born a rocker, die a rocker!

Mit Charlie Harper kommt eine Punkrock-Legende zu uns auf den Reitplatz, die dann lässige 75 Lenze zählt. Vor ihm und UK SUBS kann man sich nicht tief genug verneigen.

Was wisst ihr über das Back To Future? Es ist in der Nähe von Berlin und wir kennen alle Clips. Scheint ne Menge Wasser dort zu geben.

Was erwartet ihr von Punkrock Wellness? Klingt etwas schwach. Wir träumen doch von der Punkrock-Übernahme, der Weltherrschaft.

Wackelt ihr trotzdem in Shorst ins Waldbad? In der Band hat niemand Shorts. Shorts sind bei uns strikt verboten.

Also wird niemand von euch schwimmen? Niemand von uns wird schwimmen, dagegen sind wir allergisch. Naja, vielleicht ist unser Drummer betrunken und fällt ins Wasser. Ich denke du vergisst, dass wir Inselaffen sind. Wenn wir versuchen die Insel zu verlassen, sterben wir.

  

BTF-CHECK MIT GRINDHOUSE

Yeah, mit Grindhouse haben wir mal wieder ne Band von der anderen Seite der Erdkugel zu Besuch. Dass man auch dort heftig zu feiern weiß, beweisen der Vierer. Hier der Festival-Check von Sänger Two Fingers.

Wo ist Down Under? Down Under ist eine deutlich größere Version von Deutschland mit weniger Bier und Würsten, dafür aber mehr Stränden.

Erzähl' mal was zu deinen Vorfahren, wie kamen die nach Australien? Das waren Wurstmacher und Gitarrenverrückte aus England.

Gibt es einen Unterschied zwischen unseren beiden Kontinenten? Der Hauptuntersched besteht darin, dass du bei uns fünf Stunden Auto fahren kannst und niemanden siehst. Und das Bier ist teurer hier.

Was können wir von euch erwarten? Lauten und schnellen Rock ohne Shirts an

   

Punkrock war, ist und wird immer sein. Hier der BTF-Check von Fahnenflucht

Inwiefern hat sich das Genre Deutschpunk verändert? Punkrock spiegelt gerade immer auch den aktuellen Zeitgeist und steht dem bestenfalls kritisch gegenüber. Er ist in seinem Erscheinungsbild sogar annähernd konservativ, da er sich kaum verändert hat, und die Tendenz zum Skandal anderen Genres überlässt. Dennoch, der Punkrock sagt: Ich war, ich bin, ich werde sein.

Wie relevant und wichtig ist Deutschpunk heutzutage noch? Ist Punkrock noch relevant? Ja und Nein. Als Kulturgut etabliert, als Botschaft zunehmend irrelevant. Wie bereits in der vorherigen Antwort vorweggenommen, Punkrock ist ein ziemlich normaler Bestandteil einer Gesellschaft und nicht mehr unbedingt Avantgarde oder Skandal. Wie auch in einer insgesamt skandalösen Normalität.

Ihr beschreibt euch selbst als kompromisslos. Erläutert das mal.Ach ja, was man nicht alles so vor sich hin formuliert, wenn man über sich selbst schreiben soll. Vielleicht sollte man das komplett anderen überlassen inklusive aller Risiken und Nebenwirkungen.

Auf wen oder was freut ihr euch beim BTF? Wir freuen uns natürlich auf das eine oder andere Wiedersehen und auf gute Musik von guten Bands.

   

INTERVIEW MIT EGOTRONIC

Cool Egotronic beim BTF! Wenn hier einer weiß, wie man polarisiert und mit seiner Meinung nicht hinterm Berg bleibt, dann Sänger Torsun. Hier unser Check der Band.

Beende und begründe bitte: Denke ich an Schland in der Nacht......möchte ich Faschos jagen und irgendwas anzünden.

Was bedeutet Punk für dich heutzutage?Wütend und polemisch gegen die Verhältnisse vorzugehen.

Ihr kommt zum ersten Mal, was wisst ihr bereits über das BTF?Noch nix, freuen uns aber schon sehr, nicht zuletzt des schönen Lineups wegen.

Gibt es Bands, auf die ihr euch freut sie mal zu sehen?UK SUBS und POISON IDEA sah ich letztes Mal in den 90ern. Bin gespannt, wie die das 2019 noch drauf haben.

Wer von euch trainiert schon dafür das Seepferdchen, damit er es im Waldbad ablegen kann und welche Disziplin muss dafür wie am härtesten geübt werden?Ich war als kleiner Bub sogar mal in der DLRG, kann also stabil schwimmen. Fürs Seepferdchen dürfte es jedenfalls immer noch reichen.

   

INTERVIEW MIT KOMINTERN SECT

Komintern Sect sind Recken der frühen Achtziger, die sich auflösten und 2014 wieder zusammen getan haben, weil sie Streetpunk leben. Hier ihr BTF-Check mit Sänger Carl.

Bitte beendet folgenden Satz: In einer Band zu spielen, ist wie... ...für immer jung zu bleiben und Spaß mit seinen Freunden zu haben.

Erzähle den Lesern mal wer du bist. Ich bin Carl, 55 Jahre alt und ich höre seit 40 Jahren Punk und Oi!. Ich bin nach wie vor wütend und ich hoffe auch weiterhin über Jahre hinweg in dieser Band singen zu können. Es macht immer wieder große Freude neue und alte Freunde rund um den Globus kennenzulernen. La voix de la Oi! Ne s'éteint pas...

Wie stellst du dir unser Publikum vor? Ich denke sie haben an dem Wochenende eine gute Zeit, ne Menge Spaß, leckeres Bier, viel Sonne und gute Musik und, dass ihnen unser Auftritt gefällt.

Gibt es Bands, die du sehen möchtest? An sich möglichst alle. Da sind einige aus meiner Anfangszeit dabei, aber auch deutlich jüngere. Am meisten gespannt bin ich auf Loikaemie, UK SUBS, COCKNEY REJECTS und SVETLANAS

  

Alarmsignal kommen endlich mal rum, da freuen uns sehr!

Hier der BTF-Check einer Band, die ordentlich was auf dem Kasten hat.

Wieso ist es wichtig zu sagen, wo man steht? Ihr meint sicherlich den politischen Standpunkt, oder? Nun, wichtig ist es schon, dass unser Gegenüber weiß, woran er/sie in gewissen Punkten an uns ist und wir selber möchten das im Gegenzug (zumindest bei allem, was über Smalltalk hinausgeht) natürlich auch wissen. Manchmal muss das aber auch nicht immer „gesagt“ werden. Um einiges geiler ist es doch, wenn Menschen das „wofür sie stehen“ auch vorleben, anstatt das bei jeder Gelegenheit zu erwähnen. Das imponiert doch wesentlich mehr als lediglich irgendwelche Sprüche rauszuhauen. Kommt natürlich letztendlich auch immer auf die Situation oder den Umstand an. Manchmal lässt die Zeit auch nur Sprüche zu und manchmal kann ein kurzes Statement ja auch ermutigen, verdeutlichen, erklären, unterstreichen etc. Im Idealfall geht beides. Meinung vom Stapel lassen und dann abliefern.

Seid ihr nur einen Tag da, oder die kompletten Tage? Selbstverständlich wären wir gerne die ganzen Tage bei euch, aber da wir aktuell nicht alle auf einem Fleck wohnen, bedeuten Konzerte für uns einen gewissen Aufwand in vielerlei Hinsicht. Deshalb machen wir praktisch nie Einzelkonzerte. Aber den einen Tag bei euch (und die eine Nacht) werden wir genießen.

Wer von euch ist am schnellsten im Waldbad? Hallo? Wir sind Punker, wir baden nicht! Wir gehen hin und wieder im Regen spazieren oder spritzen uns zwischendurch mit dem Gartenschlauch ab, dass reicht!

Wie würdet ihr das BTF charakterisieren? Für uns als Band ist es tatsächlich Premiere, was aber natürlich nicht an EUCH liegt, da WIR ja terminlich nie konnten. Unser halber Freundeskreis war aber regelmäßig in Glaubitz am Start und hat mit der ganzen Schwärmerei die BTF-Messlatte ziemlich hoch gelegt. Somit liegt der Druck also bei euch, is´ klar nä ? Nee, aber im Ernst. Die ganzen Erzählungen und Erlebnisberichte spiegeln ziemlich genau das wieder, was die BTF-Festival-Trailer auch vermitteln. Ein großes Familientreffen, das durch die Location eine einzigartige Atmosphäre besitzt. Und musikalisch für alle was dabei. Wir haben jedenfalls jetzt schon Bock!

Was versteht ihr unter Punkrock Wellness? Wellness steht ja für ein erzieltes Wohlbefinden, oftmals auch durch leichte körperliche Betätigung. Rumzappeln zu guter Musik oder Bier trinken oder Baden gehen ist ja quasi leichte (o.k., zugegeben, manchmal auch schwere) Betätigung und bis auf die blauen Flecken am Tag danach, den Tinnitus am Tag danach und den Kater am Tag danach auch ein erzieltes Wohlbefinden - verursacht durch Punkrock natürlich. Punkrock Wellness also!


CHECK NUMMER DREI GEHT ÜBER DEN GROßEN TEICH AN DIE VERBRECHER MASKED INTRUDER!

Wer von euch kann am besten Stricken? Ehrlich gesagt sind wir alle darin nicht wirklich gut. Weil viele so nett sind, glauben sie unsere Masken seien selbst gestrickt, doch in Wirklichkeit sind sie gekauft. Beziehnungsweise sogar im Internet bestellt! Unsere Masken sehen einfach so toll aus, weil wir wissen, wie man sie richtig trägt. Cool, was?

Wie entkommt man Officer Bradley am einfachsten? Am liebsten rennen wir. Das geht immer und ist ein toller Start für eine feine Verfolgungsjagd. Ihn abzuschütteln ist gar nicht so einfach, weil er ein sehr entschlossener Typ ist. Über Zäune zu springen ist aber eine gute Strategie. Da kann er nur schwer folgen, weil er ja so viele Donuts futtert. Das ist nicht nur ein Vorurteil, es stimmt einfach: Cops lieben Donuts. Doch irgendwie holt er uns trotzdem immer wieder ein. Er ist wie Jason Voorhees aus Halloween, es ist unglaublich.

Was ist der Unterschied zwischen deutschen und amerikanischen Festivals? Bei euch sind einfach mehr Deutsche bei den Festivals und damit weniger Amis. Wie uns scheint, ist das in den USA genau umgekehrt. Ich meine, wir haben darüber jetzt keine Studie gemacht, aber auf uns wirkt das so. Außerdem scheint es bei euch Currywurst zu geben, bei Festivals.

Erzählt uns bitte noch einen Witz. Warum hat ein Polizist immer Probleme in der Schule? Na weil er halt nicht so schlau ist.